Über Paladuk

Die Spielgruppe Paladuk bietet im Basler Hirzbrunnenquartier Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 2.5 bis 5 Jahren.

Betreuungsplätze können auch von Kindern belegt werden, die frühe Deutschförderung vor dem Kindergarteneintritt benötigen.

An kantonalen Feiertagen sowie in den kantonalen Schulferien ist die Spielgruppe Paladuk geschlossen.

 

Das Betriebskonzept ist die Grundlage für den Aufbau der Spielgruppe Paladuk. Mein Ziel ist es, dass Eltern eine flexible und kompetente Betreuung erhalten und Kinder neue Erfahrungen in einem sicheren Umfeld sammeln können. Für Eltern soll die Spielgruppe eine Entlastung sein und ihnen ermöglichen Familie, Freizeit, Haushalt und Beruf  zu vereinbaren.

Abgerundet durch eine konstruktive Erziehungspartnerschaft die im Sinne beider Parteien sein sollte.

DIE SPIELGRUPPENLEITERIN

Mein Name ist Anja Brogle, ich leite ab August 2020 die Spielgruppe Paladuk im Quartiertreffpunkt Hirzbrunnen. Ich bin im Jahrgang 1990 geboren, im Jahr 2014 habe ich die 3-jährige Ausbildung Fachperson Betreuung Kind abgeschlossen. Das 3-jährige Studium zur Erzieherin HF habe ich im Jahr 2019 abgeschlossen. Die Spielgruppe Paladuk wird meine erste eigene Spielgruppe sein, die ich selbständig leite.

Seit 10 Jahren arbeite ich im Kinderbetreuungsbereich.

Ich sehe Kinder wie Pflanzen, sie brauchen viel Liebe, Fürsorge, Aufmerksamkeit und den richtigen «Dünger» um wachsen und gedeihen zu können. Jedes Kind ist ein Individuum und benötigt unterschiedliche Fürsorge.

Durch spielerisches Lernen können Kinder das Neuerworbene besser abspeichern. Durch das Knüpfen von Sozialkontakten werden die Kinder in ihrer Sozialkompetenz gefördert. Ich sehe es als meine Aufgabe die Kinder in ihrer Entwicklung individuell und gezielt zu begleiten.

Mit meinem Zertifikat für die frühe Deutschförderung bin ich befähigt mit Ihrem Kind die deutsche Sprache zu erlernen und das Gelernte zu vertiefen.

Die Entwicklung wird ganzheitlich gefördert durch verschiedene Angebote wie Rollenspiele, Ausflüge, Kreativaktivitäten, Backen, Singen und Vielem mehr.

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit.

Erfahrungen:

  • 1 Jahr Praktikum Kids&Co. Wettstein
  • 3 Jahre Ausbildung zur FABE KI Kids&Co. Wettstein
  • 1 Jahr Springerin Kids&Co. Wettstein
  • 2 Jahr Miterzieherin Tagesstruktur Theodor und Gruppenleiterin Mittagstisch Wettstein
  • 3 Jahre Studium Erzieherin HF und Gruppenleiterin Tagesstruktur Theodor und Mittagstisch Wettstein
  • 10 Jahre arbeite ich nebenbei als Babysitter und Nanny
  • 5 Jahre Betreuung der Kinder an Geschäfts und Firmenanlässen

BEDEUTUNG VON PALADUK

Paladuk ist ein Zauberbaum.

Ein Baum braucht den richtigen Platz um seine Wurzeln schlagen zu können, um sicher im Leben zu stehen. 
Genauso ist es bei Kindern, sie brauchen ebenfalls den richtigen Platz, um sich entfalten zu können. Ein Baum braucht Licht und Wasser um zu wachsen und zu gedeihen.

Genauso brauchen Kinder unterschiedliche Zuwendungen um in ihrer Entwicklung bestmöglich unterstützt zu werden. 
Dieser Prozess ist ein Wunder dieser Erde und somit auch ein Zauber der Natur.

Ausserdem begleitet die Kinder in ihrer ganzen Entwicklung die Phantasie sie ist ein grosser Bestandteil und den jungen Jahren.

Darum ist der Paladuk für mich ein Zauberbaum.

ZIELE

Die Spielgruppe Paladuk ist eine Spielgruppe in einem öffentlichen Quartiertreffpunkt im Hirzbrunnenquartier. Dies bedeutet, dass sie offen ist für jeden, der Interesse hat.

Das höchste Ziel ist es, den Kindern ein sicheres und geborgenes Umfeld zu bieten, indem sie sich so wohlfühlen, dass sie mit Freude kommen möchten um ihrer Neugierde freien Lauf zu lassen um auf Entdeckungsreise zu gehen. Um forschen und lernen zu können. Um spielen und experimentieren zu können. Um Grenzen zu testen und mit ein bisschen Mut sich an die eigenen Grenzen heranzutasten.

Das Kind steht im Mittelpunkt. Mir ist es wichtig, dass sich die Kinder aber auch die Eltern wohlfühlen und wir eine gute Zusammenarbeit pflegen.

Im regelmässigen Austauschgesprächen soll das Wohlbefinden und die Entwicklung sowie Förderung an erster Stelle stehen. Durch das regelmässige besuchen der Spielgruppe kann sich das Kind zu seinem eigenen Wohlbefinden besser in eine Gruppe integrieren.

Die altersentsprechende Betreuung eignet sich für die individuelle Förderung und Entwicklung verschiedener Bereiche wie z.B. soziale, emotionale, sprachliche, motorische und geistige Fähigkeiten. Kinder können so Erfahrungen sammeln die sie in der Gegenwart sowohl als auch in der Zukunft befähigen herausfordernde Situationen zu meistern (=Resilienz). Im Zentrum steht das soziale Miteinander aber auch das individuelle ausprobieren, gestalten, verändern, experimentieren.

Der Tagesablauf richtet sich nach den aktuellen Themen, Interessen und Bedürfnissen der Kinder (siehe Tagesablauf). Gezielte Aktivitäten bieten den Kindern eine ganzheitliche Unterstützung in der Förderung. Die Kinder sollen sich in der Spielgruppe Paladuk angeregt fühlen ihren Instinkten zu vertrauen, sie sollen sich zurückziehen und spielen können.

Ihnen wird die Möglichkeit geboten sich zu behaupten, durchzusetzen aber auch anzupassen.

Mir ist es wichtig, dass ich die Persönlichkeitsentwicklung von jedem Kind wahren kann.

Der Paladuk bietet ein kindgerecht eingerichteter Lebens- und Spielraum in dem sich die Kinder in ihren Kompetenzen und in ihrer Selbständigkeit weiterentwickeln können.

 

LEITBILD 

Mein Leitsatz:

FACHWISSEN REICHT BEI WEITEM NICHT AUS – KOMPETENZEN REICHEN AUCH NOCH NICHT. WAS ES BRAUCHT IST NOCH HÖHER IM GEHIRN ANGESIEDELT: HALTUNG! DIE HALTUNG, MIT DER RICHTIGEN EINSTELLUNG UND FREUDE DIE KINDER IN IHREM PROZESS ACHTSAM ZU BEGLEITEN- SIE EINZULADEN, ZU ERMUTIGEN UND ZU INSPIRIEREN.

Gerald Hüther, 2012

 

Lernen heisst für mich Spielen. Alles was ein Kind für wichtig erachtet, wird voller Begeisterung und Hingabe selbst gelernt.

Mein Eingewöhnungskonzept ist so zusammengestellt, dass ich auf jedes Bedürfnis von jedem Kind individuell eingehen kann.

Jedes Kind entscheidet selbst ab welchem Zeitpunkt es sich so wohlfühlt, dass es alleine in der Spielgruppe bleibt.

Ich bin mir in der täglichen Arbeit der Bedeutung über die Beziehung bewusst und schaffe mit gezielter Betreuungsarbeit den «sicheren Hafen» für das Kind.

Friedrich Fröbel verglich die Kinder mit Blumen. Blumen brauchen die Luft, die Erde und das Wasser zum Leben. Und dann wachsen sie in ihrer eigenen Geschwindigkeit und finden den Platz, um immer grösser zu werden. Jede Blume wächst in ihrer eigenen Geschwindigkeit und findet ihren Platz, um immer grösser zu werden. Dies ist zu vergleichen mit den Kindern, denn sie brauchen Orientierung, Vertrauen und eine sichere Bindung.

Denn auch dann finden die Kinder ihren eigenen Weg in ihrer eignen Zeit und wachsen heran. Es ist mir wichtig, jedes Kind im Alltag zu erleben.

Jedes Kind hat ein Recht darauf, gesehen zu werden.

Kinder sind von Geburt an daran interessiert, ihre Entwicklung selbst voranzutreiben.

Die Kinder wollen sich weiterentwickeln und dazu lernen. Die Welt wird sich das Kind vor allem über praktisches Tun aneignen.

Kinder lernen im Vorschulalter über Wahrnehmung und Bewegung, in dem alle Sinne der Kinder aktiviert sind. Die Aufgabe der Betreuer besteht darin, dass den Kindern eine passende Spiel -bzw. Lernumgebung geschaffen wird.

SICHERHEIT UND HYGIENE 

In Zusammenarbeit mit dem Quartiertreffpunkt ( in Arbeit).

 

FRÜHE SPRACHFÖRDERUNG DEUTSCH

Für Kinder deren Muttersprache nicht Deutsch ist, ist es wichtig mindestens ein Jahr vor dem obligatorischen Eintritt in den Kindergarten mit der deutschen Sprache vertraut zu werden.

Durch verschiedene spielerische Angebote wie Verse, Lieder, Reime und Geschichten in deutscher Sprache werden nach und nach einzelne Wörter erklärt und erlernt.

Auch durch das gemeinsame Spielen mit deutschsprachigen Kindern lernen Kinder mit anderer Muttersprache rasch sich in deutscher Sprache auszudrücken.

Wiederholungen manifestieren sich im Gedächtnis.